kinderzeichnung
Man versteht die Kinder nicht,
ist man nicht selbst kindischen Herzens,
man weiß sie nicht zu behandeln, wenn man sie nicht liebt und man liebt sie nicht, wenn man selbst nicht liebenswürdig ist.


Ludwig Börne




 

Hallo Kinder, liebe Eltern!

Jemand muss mich verzaubert haben.“ „Wer war es?“, fragt der große Gorilla. „Dein Körper“, sagt der blaue Elefant. „Er wollte in die eine Richtung und Du in die andere.
(aus dem Kinderbuch ‚Hilfe! Ich bin versteinert!’ des Osteopathischen Zentrums für Kinder (OZK), Wien)

In jeder Lebensphase findet Entwicklung statt, deren Störungen über verschiedene Ansätze behandelt werden können. Im Kleinkindalter werden Bindungstypen und Beziehungsmuster geprägt. Sie stellen eine Grundlage für das weitere Lernen und die Entwicklung dar. Kinder, Bezugspersonen und Therapeuten bilden ein Beziehungsgeflecht, das die Behandlung durch Kontaktaufnahme, Spiegeln und Kommunikation auf verschiedenen Ebenen beeinflusst.

Frühkindliche Fehlhaltungen mit möglichen späteren Adaptationsproblemen bezüglich Motorik und Verhalten skizzieren das Tätigkeitsfeld. Mein Ziel ist es, die Kinder zum „Gerade-werden-Wollen“ zu motivieren, ihr enormes Selbstheilungspotential zu begreifen und zu schöpfen. Hierfür ist eine enge Zusammenarbeit mit Eltern, Kinderärzten und anderen Therapeuten notwendig.

Euer / Ihr Dr. Wild

 

 

Kinderzeichnung

 

 

 



© 2011 Dr. med. Jochen Wild I Orthopädische Praxis GrünstadtImpressum